Erlebnis-Wochenende der Sinne in Wetzlar

 

Lernen Sie die Stadt Wetzlar auf einem historischen Stadtrundgang kennen.

 

Von den schönsten Seiten können Sie die Stadt Wetzlar bei einem Rundgang durch die historische Altstadt kennen lernen, die mit ihren mittelalterlichen Plätzen, verwinkelten Gassen und steilen Treppen schmucken Fachwerkhäusern neben Barockbauten aus der Zeit des Reichskammergerichtes das Stadtbild prägt. Faszinierend der als gotisches Kirchenbauwerk unvollendet gebliebene Dom, der in seiner Zusammensetzung aus vornehmlich romanischen und gotischen Stilelementen ein Stück Stadtgeschichte widerspiegelt. Hier steht das Sehen im Vordergrund.

 

Nach einem gemeinsamen Abendessen findet sich die Gruppe im Dunkelkaufhaus zu einer Weinprobe im Dunklen ein. Hier geht es um das Thema Nichtsehen und Schmecken.

 

Entdecken Sie hier, wie Sie Ihre anderen Sinne schärfen, wenn das Sehen ausfällt. Zu Beginn der Weinprobe werden Sie von blinden Mitbürgern durch verschiedene Räume geführt, in denen Sie hören, tasten und Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Nun sind Ihre Sinne geschärft für die anschließende Weinverkostung im Dunkeln. Testen Sie Ihren Geschmackssinn! Gemeinsam mit einem erfahrenen Weinfachmann verkosten Sie fünf ausgesuchte Weine und werden völlig neue Geschmackseindrücke wahrnehmen. Erfahren Sie außerdem alles rund um die Charakteristika der unterschiedlichen Weine. Kleine Knabbereien werden zur Neutralisierung gereicht. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück besuchen Sie das Feld- und Grubenbahnmuseum der Grube Fortuna in Solms-Oberbiel bei Wetzlar. Die Grube Fortuna musste am 4. März 1983, damals bereits das letzte aktive klassische deutsche Eisenerzbergwerk, endgültig die Erzförderung einstellen. Im gleichen Jahr gründete  sich in Wetzlar ein gemeinnütziger Förderverein, um diese Grubenanlage der Nachwelt als Besucherbergwerk zu erhalten. Im Feld- und Grubenbahnmuseum befindet sich ein Schmalspurbahn-Museum (600 mm - Spur) welches seit 1987 betrieben wird. Hier steht eine der umfangreichsten und vielfältigsten Sammlungen historischer Gruben-, Feld- und Kleinbahnfahrzeuge in Deutschland: Über 100 Gleisfahrzeuge und 57 überwiegend fahrbereite Lokomotiven - darunter fünf Dampflokomotiven - werden heute in zwei historischen Lokomotivhallen präsentiert. Ebenfalls ist bei diesem Besuch eine Draisinenfahrt eingeplant.

 

Preis:

€ 95,00 pro Person (mit Weinprobe)

€ 119,00 pro Person (mit 3 Gänge Menü im Dunklen)

Einzelzimmerzuschlag € 15,00

Teilnehmerzahl:  8 - 12 Personen

 

Leistungen

     

Anreise samstags bis 13.00 Uhr, Check-in im Hotel "Eulerhaus

 

14.00 - 15.30 Uhr Historische Stadtführung

 

18.00 Uhr Abendessen in der Gaststätte "Lahnstuben" mit Blick auf die Lahn (nicht im Preis enthalten) oder 19.00€ für ein 3 Gänge Menü im Dunklen* im Dunkelkaufhaus.

 

20.00 Uhr Weinprobe im Dunklen im Dunkelkaufhaus.       

 

Übernachtung im DZ mit Frühstück

 

11.00 - 12.30 Besuch des Feld- und Grubenbahnmuseums Solms-Oberbiel inklusive Führung und Draisinenfahrt

 

* = nur eine Veranstaltung ist möglich